Unternehmensrecht

Unternehmen: Firma, Gründung

Die eigene „Firma“

Vorweg: Firma ist nicht das Unternehmen selbst sondern der Name, unter welchem das Unternehmen eingetragen ist. Eine österreichische Firma kann durchaus auch ausländische Eigentümer haben, eine amerikanische Firma kann einem Österreicher gehören!

Damit sie sich rasch auf Ihr Geschäft konzentrieren können, helfe ich als Notar bei der Auswahl und Vorprüfung der Registrierungsfähigkeit. Ob als Einzelunternehmer, als Personengesellschaft (zB OG und KG) oder als Kapitalgesellschaft (zB. GmbH). Kriterien hierfür gibt das UGB (Unternehmensgeetzbuch) u.a. vor:

keine gleiche Firma vor Ort, keine Täuschung oder Verwechslung, wo “Gastronomie” draufsteht, muss auch Gastronomie drin sein!

Weiters gilt es auch bestehende Markenschutzrecht zu beachten, sonst gibt’s bald ein böses Erwachen…

Ob allein oder mit Partnern, ob kleines Unternehmen oder größerer Betrieb: Die Gründung sollte in jedem Fall gleich das erste  Erfolgskapital Ihrer Unternehmensgeschichte sein. Ihr Notar bietet Ihnen als objektiver und erfahrener Berater umfassende Rechtsdienstleistungen dafür an.
Der Notar sucht mit Ihnen nach maßgeschneiderten Lösungen, die Bestand haben, die keinen Partner übervorteilen, die formal und inhaltlich einwandfrei sind und damit spätere Streitigkeiten mit oft hohen Folgekosten schon vermeiden können, bevor sie überhaupt entstehen können.

Sie gründen ein Unternehmen, weil Sie eine Geschäftsidee umsetzen wollen! Und nicht, um sich mehr als unbedingt nötig mit Formalitäten zu beschäftigen.
Der Notar schafft Ihnen rasch und unbürokratisch freie Bahn: Vom ersten Notartermin bis zur Eintragung ins Firmenbuch. Durch den direkten Zugang zum elektronischen Firmenbuch ist der Notar immer am neusten Stand – und Sie als sein Kunde damit auch. Hier erfahren Sie alle wichtigen rechtlichen Daten aller dort eingetragenen Unternehmen. Hier bekommen Sie beglaubigte Firmenbuchauszüge. Hier können Sie sich auch gleich Ihre Zeichnungsbefugnis bestätigen lassen.

Der Notar verfasst alle zur Gründung eines Unternehmens notwendigen Urkunden und Eingaben und erledigt alle Schritte für Sie – bis zur Eintragung oder Änderung im Firmenbuch.

Seit 1. Juli 2007 stellen Notare Eingaben an das Firmenbuch sowie Beilagen zu Firmenbuch- und Grundbucheingaben den Gerichten elektronisch zur Verfügung (Web-ERV). Diese notarielle Beteiligung bedeutet, dass hinsichtlich Rechtssicherheit in der elektronischen Welt der gleiche Standard wie in der Papierwelt gilt.

Wer es riskieren möchte, ohne Rechtsberatung und ohne Informationen der Folgen der Gründung kostengünstig ins Firmenbuch zu kommen, hat ab 2018 gesetzlich zulässigerweise die Möglichkeit über die eigene Hausbank eine einfache Registrierung herbeizuführen (zeitlich befristetes Deregulierungsgesetz).

Eine GmbH-Gründung kann über Ihren Notar auch innerhalb 24 Stunden erfolgen!