Beglaubigung

Unterschriften, Firmenzeichnung, Vidimierung

Neben der Beurkundung von Rechtsgeschäften gehört zum Tätigkeitsfeld des Notars auch die Beurkundung von rechtserheblichen Tatsachen. Dazu gehört die Legalisierung – das ist die Bestätigung der Echtheit einer Unterschrift (Beglaubigung). Für fast jede Urkunde, die eine Eintragung in das Grundbuch bewirken soll, ist die – gerichtliche oder notarielle – Beglaubigung der Unterschrift der Vertragsparteien bzw. des Erklärenden erforderlich. Auch für zahlreiche Anträge an das Firmenbuch ist die Unterschrift des Antragstellers zu beglaubigen. Die mit jeder Beglaubigung sichergestellte Identitätsprüfung anhand eines amtlichen Lichtbildausweises bildet die Grundlage für die Qualität und Sicherheit von Grundbuch und Firmenbuch. Die Beglaubigung allein verpflichtet den Notar nicht zur Inhaltskontrolle der unterfertigten Urkunde. Über Wunsch der unterschreibenden Partei kann diese natürlich vorgenommen werden, wenngleich hierfür möglicherweise eine gesonderte Terminabsprache nötig werden kann,

Sinn der gesetzlichen Formvorschriften für Beglaubigung und Notariatsakt ist es, die Parteien vor übereilter Bindung bei riskanten Rechtsgeschäften zu schützen. Mit dem Notariatsakt wird darüber hinaus auch die Beratung der Parteien durch einen rechtskundigen, unabhängigen Dritten sichergestellt. So werden wirtschaftlich schwächere oder weniger fachkundige Vertragsparteien geschützt.

Eine weitere Sicherheit, die durch die Formpflicht erreicht wird, ist die Beweissicherung über die erfolgte Rechtserklärung bzw. das abgeschlossene Rechtsgeschäft. Dies liegt nicht nur im Interesse der beteiligten Parteien, die den Vertragsabschluss und -inhalt zuverlässig feststellen können, sondern auch im öffentlichen Interesse.

Weitere Formen der Beglaubigung sind: die Vidimierung – das ist die Bestätigung, dass eine Abschrift mit dem Original übereinstimmt; das Lebenszeugnis ist die Bestätigung, dass eine Person am Leben ist (oft nötig für die Bezieher ausländischer Pensionszahlungen, oder zum Nachweis von Überlebensbedingungen in diversen Verträgen).